UNSERE PHILOSOPHIE

Wir sind getragen vom humanistischen Weltbild in dem Wertschätzung, Empathie und Echtheit die wichtigsten Faktoren in der (therapeutischen) Beziehung sind- nicht als Konzept sondern als innere Haltung.

Uns inspirieren und beschäftigen Menschen und menschliche Begegnungen. Um zu begreifen, was sich in menschlichen Begegnungen und Beziehungen jedweder Art zeigt, reicht der Intellekt alleine oft nicht: er hilft uns Strukturen aufzubauen, einen Überblick zu verschaffen und etwas logisch zu begreifen. Beziehungen- zu Uns, zu Anderen, zur Welt - sind aber oft nicht logisch. Um den tieferen Sinn zu verstehen, brauchen wir Gefühl, Sensibilität und die Bereitschaft zur direkten Erfahrung. 

Der Wunsch des Klienten nach Veränderung ist der Kompass nach dem wir uns ausrichten. Veränderung heißt dabei allerdings nicht etwas „loswerden“ sondern etwas integrieren.

Die humanistische Psychotherapie fügt wieder zusammen, was so oft getrennt erscheint: Körper und Geist, Innen und Außen, Meins und Deins.
Therapeutische Werkzeuge zu haben ist es ein guter Anfang, sie richtig anzuwenden eine Kunst.
Und eben diese Kunst möchten wir in unseren Seminaren und Fortbildungen lehren: wir füllen zum Einen den therapeutischen Koffer mit Werkzeugen & Instrumenten; zum Anderen gehören für uns auch das Üben, Erfahren und Reflektieren zu einer gelungenen und umfassenden Ausbildung.

So stehen am Ende neue, sensible und starke Gefährten , die im Stande sind die Verantwortung für sich und ihre Arbeit zu übernehmen und die Klienten in ihrem Wachstum zu unterstützen.

 
 

Wer wir sind… unter anderem

STEFfi

1968 geboren in der Nähe des Bodensees, hat es mich schon früh in die Welt gezogen. Was mich immer begeistert hat sind Orte und Menschen. So durfte ich an vielen Orten Vieles und Viele kennenlernen. Nach einem zweijährigen Aufenthalt in Südfrankreich habe ich in Augsburg und Bonn mein Geographiestudium abgeschlossen, bin weitergezogen nach Köln und nach Berlin in die Politik.

Irgendwann habe ich angefangen an einer privaten Hochschule Ökologie zu unterrichten und da hat es mich gepackt.

Bis heute liebe ich das Unterrichten! 

Vor nunmehr 15 Jahren habe ich viele Jahre unterschiedliche Ausbildungen in Verfahren der humanistischen Psychotherapie gemacht. Ganz vorne standen dabei die Gestalttherapie und die klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie. Mittlerweile arbeite ich in eigner Praxis und unterrichte an unterschiedlichen Orten und Instituten im In- und Ausland. So sind in meinem Leben die Dinge zusammen gekommen, die ich am meisten liebe: unterschiedliche Ort und Menschen mit denen ich arbeiten kann und darf!

Website Stefanie Book (Geb. uzler)

 
 

DARIUSZ

Ich werde 1970 im Zeichen des Wassermanns in Polen geboren. Meine Eltern nennen mich nach dem persischen König Dariusz. Die Bedeutung meines Namens: Das Gute festhalten.

Nach der Germanistik-Zwischenprüfung in Breslau zieht es mich nach Köln. Hier mache ich meine Leidenschaft für Mode zum Beruf. Mich fasziniert, wie und was Menschen mit Kleidung ausdrücken können. Als Modedesigner arbeite ich mehrere Jahre in der Branche. 

Menschliche Verhaltensweise möchte ich jedoch mehr als nur in Bezug auf Kleidung verstehen. Ich lasse mich ausbilden in unterschiedlichen Verfahren der humanistischen Psychotherapie.

Die Ausbildungen, Lehrassistenzen und Selbsterfahrung in Energiekörpertherapie, Meditation und Yoga unterstützen die Erarbeitung meines ganzheitlichen Konzeptes, das zu einem entspannten und erfüllten Leben verhelfen kann. Vor allem aber dazu, sich selbst zu finden und anzuerkennen. 

Als Heilpraktiker (Psychotherapie) praktiziere ich in eigener Praxis und gebe mein Wissen und Können als Dozent an einigen Heilpraktikerschulen und Gesundheitsakademien weiter.

Mein Antrieb: Meine Begeisterungsfähigkeit, mein interkulturelles Kommunikationstalent und meine Faszination für den Menschen. Der Wunsch, ihn aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten. Und mein starker Wille, das Gute festzuhalten und es heute und in Zukunft weiterzugeben.

Website Dariusz Dahlmann